Erdbeer-Rosen-Torte - Heute vor 6 Jahren...

Hallo ihr Lieben,

heute ist ein ganz besonderer Tag für mich: Unser Hochzeitstag. Heute vor 6 Jahren haben wir geheiratet. Es ist unglaublich, wie die Zeit vergeht. Jetzt sind es nur noch 4 Jahre, bis wir die große Kiste mit Vorhängeschloss aufmachen dürfen, die wir an unserem Hochzeitstag geschenkt bekommen haben. Und ich bin immer noch so gespannt und neugierig wie vor 6 Jahren :-). Was da wohl drin ist?


Unsere Hochzeitstorte waren zwei verschlungene Herzen. Eines mit Erdbeeren und eines mit Schokofüllung. Für unseren heutigen Hochzeitstag habe ich eine Erdbeer-Rosen-Torte gemacht mit einer Erdbeerfüllung und einer Vanillecreme mit Rosen.

Zutaten Biscuitboden (Springform ca. 15 cm Durchmesser)


2 Eier 
60 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 TL Weinsteinpulver
40 g Zucker
5 g Vanillezucker

Zubereitung


Die Eier mit der Küchenmaschine schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und weißcremig aufschlagen. Mehl und Weinsteinpulver mischen, über die Zucker-Eier-Creme sieben und vorsichtig unterheben.

Die Springform einfetten und mehlen, Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 15 min. backen. 

Den Tortenboden auskühlen lassen und zweimal durchschneiden.

Zutaten Erdbeerfüllung


150 g Erdbeeren
2 EL Rosenzucker
1 Päckchen Tortenguss rot
Erdbeer-Rosen-Marmelade

Zubereitung


Den untersten Boden wieder in die Springform legen. Erdbeeren putzen und halbieren. Den untersten Tortenboden mit der Marmelade bestreichen, die Erdbeerhälften darauf verteilen. Wer möchte kann die Erdbeeren am Rand mit der Schnittfläche nach außen stellen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung mit dem Rosenzucker zubereiten und über den Erdbeeren verteilen. Darauf achten, dass alle Erdbeeren bedeckt sind. Auskühlen lassen und dann den zweiten Boden darauflegen.

Zutaten Vanillecreme


1 Päckchen Puddingcreme ohne Kochen
300 ml Milch
85 g Mascarpone
getrocknete Rosenblätter

Zubereitung


Puddingcreme mit der Milch nach Packungsanleitung zubereiten. Mascarpone und Rosenblätter unterrühren. Ca. 1/3 der Creme auf dem Tortenboden verteilen. Die Torte ca. 1 Std. kalt stellen. 

Vorsichtig den Tortenring lösen und die Torte mit der restlichen Puddingcreme einkleiden. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Beim Topping seid ihr wieder flexibel. Ich habe Marzipanrosen gemacht und Herzen aus Schokolade ausgestochen. Und natürlich wieder getrocknete Rosenblätter verteilt
.



Wenn ihr getrocknete Rosenblätter verwendet könnt ihr die entweder bereits fertig kaufen oder ihr trocknet selbst ein paar Rosenblätter. Hier müsst ihr aber unbedingt darauf achten, dass die Rosen ungespritzt sind!!! Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann kauft sie lieber oder lasst sie weg.


Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken. Vielleicht habt ihr ja auch einen schönen Anlass, zu dem die Torte passt... Aber auch für den Sonntagskaffee ist sie super geeignet.

Bis bald,
eure Kathrina



Kommentare:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.