Brot-Zeit zum Zweiten

Hallo ihr Lieben,

auf meinen letzten Post habe ich einige Rückmeldungen mit Verbesserungsvorschlägen bzgl. der Zusammensetzung meines Brotes bekommen. Vielen herzlichen Dank dafür. Ich habe mich am Wochenende mit euren Ideen und meinem Brot auseinander gesetzt und an ein paar Stellschrauben gedreht. Siehe da, das Brot wurde wunderbar locker und luftig. Das Ergebnis möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Hier findet ihr nun das angepasste Rezept:



Zutaten

Sauerteig
50 g Roggenmehl Typ 1150
50 g lauwarmes Wasser
Anstellgut

Quellstück
30 g Kartoffelflocken
100 g Wasser

100 g Roggenmehl Typ 1150
400 g Dinkelmehl Typ 630
400 g Dinkelmehl Typ 1050
10 g Hefe
100 g Joghurt
2 kleine Karotten fein geraspelt
150 ml Karottensaft
22 g Salz
Brotgewürz
ca. 350 ml Wasser
 

Zubereitung

Für den Sauerteig das Anstellgut mit Mehl und Wasser vermengen und mind. 16 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.
 
Das Mehl in eine Schüssel geben, das Roggenmehl in die Mitte. In das Roggenmehl eine Mulde machen und die Hefe hineinbröckeln, mit 50 gr. Wasser vermischen und abgedeckt über Nacht stehen lassen.

Für das Quellstück die Kartoffelflocken mit dem Wasser übergießen, vermischen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht quellen lassen. 
 


Am nächsten Tag die restlichen Zutaten und den Sauerteig zur Mehl/Hefemischung geben und mit der Küchenmaschine 6 Min auf langsamer Stufe und 2 Min auf schneller Stufe kneten. Den Teig ca. 2 Stunden ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zusammen schlagen und zu einem Brot formen. In einem Gärkörbchen nochmals ca. 1/2 Stunde abgedeckt garen.




 Den Ofen auf 250° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und dann das Brot auf das vorgeheizte Blech geben. Gut dampfen.
Nach 5 Min die Temperatur auf 210° Grad reduzieren, nach weiteren 30 Minuten die Temperatur nochmals reduzieren und das Brot ca. 20 Min bei 190° Grad backen.

Wenn ihr unten auf das Brot klopft und es hohl klingt, ist das Bot fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Bis bald,
eure Kathrina






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.